1970 wurde ich in Bochum eingeschult.
Ab 1974 besuchte ich das Goethe-Gymnasium in Bochum und erlangte dort
1983 die allgemeine Hochschulreife.
Vom 01.12.1983 bis zum 30.03.1985 leistete ich in einer privaten Sonderschule für Kinder mit einer geistigen Behinderung in Bochum meinen Zivildienst.
Seit dem 01.04.1985 war ich an der Freien Universität Berlin im Fachbereich 12 (Erziehungswissenschaften) als Student der Psychologie immatrikuliert.
Seit dem 01.10.1985 studierte ich in einem weiteren Hauptstudiengang bis zum erfolgreichen Abschluss der Zwischenprüfung die Deutsche Philologie.
Ab dem 01.05.1988 bis zum Ende der Projekte 1992 war ich – zunä„chst als studentische Hilfskraft, dann auf der Basis von Werkverträ„gen – in verschiedenen Forschungsprojekten bei Prof. Dr. A. O. Jä„ger beschä„ftigt.
Am 17.04.1991 schloss ich die Diplom-Hauptprüfungen in Psychologie mit der Gesamtnote „sehr gut“ ab.
Am 22.07.1998 habe ich mein Promotionsverfahren an der Justus-Liebig-Universitä„t Gießen abgeschlossen.
Vom 01.05.1991 bis zum 30.04.1992 war ich als freiberuflicher und
vom 01.05.1992 bis 30.03.2000 als festangestellter Mitarbeiter bei der Deutschen Gesellschaft für Personalwesen tä„tig (zuletzt: Stabsstelle Qualitä„tssicherung und Verfahrensentwicklung).
Vom 31.03.2000 bis zum 31.07.2008 Arbeitete ich am Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie (Prof. Dr. L. F. Hornke) der RWTH Aachen (zuletzt als Akademischer Oberrat).
Vom 01.04.2006 bis 17.09.2006 unterbrach ich die T„tigkeit an der RWTH Aachen, um meine neugeborene Tochter Catrina zu betreuen.
Vom 01.10.2006 bis zum 30.06.2008 arbeitete ich zusä„tzlich als Wissenschaftlicher Leiter des Kienbaum Instituts für Management Diagnostik.
11. Juli 2007 Habilitation im Fach Psychologie an der RWTH Aachen.
Vom 01.08.2008 bis 30.09.2011 war ich Professor am Fachbereich Finanzen der FH Bund beim Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung. Als Leiter des Lehrbereichs „Führung und Steuerung“ führte ich ein Team von 15 Psycholog(inn)en und Betriebswirt(inn)en. Die Aufgabe bestand vor allem darin, das umfassende systematische Führungskrä„ftetraining der Bundeszollverwaltung (mit 35.000 Beschä„ftigten und ca. 2500 Führungskrä„ften) zu gestalten, durchzuführen und zu evaluieren. Darüber hinaus hat mein Lehrbereich die Bundesfinanzverwaltung in zahlreichen Fragen der Organisations- und Wirtschaftspsychologie unterstützt und den change-management Prozess begleitet (weitere Informationen: hier klicken).
Vom 08.07.2010 bis 24.09.2010 unterbrach ich die Tä„tigkeit am Fachbereich Finanzen der FH Bund beim Bildungs- und Wissenschaftszentrum der Bundesfinanzverwaltung, um meinen neugeborenen Sohn Julian Benjamin zu betreuen.
Seit dem 01.10.2011 bin ich Professor für Psychologische Diagnostik an der Justus-Liebig-Universit„ät Gießen (weitere Informationen: hier klicken).

Portrait zum Download